Maria Jacobi

 

Politische Vergangenheit:

  • 1924: Beitritt zur Sozialistischen Arbeiterjugend
  • 1929 wurde sie die erste Obfrau der Arbeiterjugend
  • Vor 1934: Besuch der Arbeiterhochschule
  • Ab 1945 Vorsitzende des Bildungsausschusses der SPÖ-Bezirksorganisation Landstraße (3. Bezirk)
  • 1945 bis 1975: Mitglied des Wiener Gemeinderats als Vertreterin des 3. Bezirks
  • Ab Dezember 1949 eine der Schriftführerinnen des Wiener Gemeinderats
  • Ab 1952 stellvertretende Vorsitzende des Finanzausschusses (tätig aber auch im Ausschuss für Gesundheitswesen, für Allgemeine Verwaltung und für Städtische Unternehmungen)
  • 1959 bis 1973 amtsführende Stadträtin (Verwaltungsgruppe IV, Wohlfahrtswesen)
  • Beigesetzt wurde Maria Jacobi am 15. Oktober 1976 in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 14 C, Nummer 34). Das Gräberfeld befindet sich unmittelbar rechts vor der Präsidentengruft